Infos zum Hafen

Für den kommunalen Hafen und den Wasserwanderrastplatz in Kloster gilt die Hafennutzungsordnung und die Hafengebührensatzung für Kommunalhäfen bzw. Wasserwanderrastplätze der Gemeinde Seebad Insel Hiddensee.

Liegegebühren für Sportboote gemäß Hafengebührensatzung Tagessatz je angefangene 24 Stunden und für jeden angefangenen Meter (über alles) der Fahrzeuglänge 1,50 EURO. Bei Mehrrumpfschiffen erhöht sich die Gebühr auf das 1,5 fache.

Bitte beachten Sie, dass auch für Segler eine Kurabgabepflicht besteht.

Im Hafencenter befinden sich öffentliche und behindertengerechte Toiletten, ein Babywickeltisch und Duschen. Im Gebäude befindet sich ein Büro der Reederei Hiddensee, der Insel Information Hiddensee (Tourist Information), sowie das Hafenmeisterbüro.

Hafeneinrichtungen

  • WC und Duschen
  • Fäkalienabsauganlage
  • Strom und Wasser am Steg
  • Entsorgung WC-Tank und Müll
  • Restaurants in Hafennähe
  • Kostenloses WLAN im Hafenbereich (Internetzugang)
  • Lebensmittelmarkt in ca. 150 Meter Entfernung (IK-Ihr Kaufmann Sturm)
  • Fähranleger der Reederei Hiddensee

Liegeplätze

Das Anlegen an den Liegeplätzen der Fahrgastschiffe ist untersagt. Der Seglerhafen verfügt insgesamt über insgesamt 70 Plätze an der Steganlage im südlichen Hafenbecken bzw. am östlichen Teil der Nordpier auf ca. 2,50 m Wassertiefe.

Die Liegeplätze 55 – 57 sind nur für Jollen geeignet, da die Wassertiefe an diesen Liegeplätzen weniger als 2.50 m beträgt.

Ansteuerung

Untiefe

Am nördlichen Fahrwasserrand westlich der Tonne 13 befindet sich eine Untiefe. Aus- und einlaufende Schiffe haben Vorfahrt.

Information zur Untiefentonne vom WSA Stralsund

Information zur Untiefentonne vom WSA Stralsund siehe BfS 26.06.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hafenplan

Tiefen

An der Steganlage beträgt die Tiefe 2.50 Meter und im restlichen Hafenbereich 2 Meter.